Home / Innere Medizin / Onkologie / Lungenkrebs-Neuerkrankungen nehmen vor allem bei Frauen zu

World Lung Cancer Day 2019

Lungenkrebs-Neuerkrankungen nehmen vor allem bei Frauen zu

Die Zahl der Lungenkrebs-Neuerkrankungen stieg in den vergangenen Jahren massiv an. Bis 2030 soll es doppelt so viele Fälle geben. Vor allem immer mehr Frauen sind betroffen bzw. sterben daran, so die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) zum Welt-Lungenkrebstag am 1. August.

Bis zum Jahr 2030 wird bei Frauen und Männern ein Plus von 91 Prozent gegenüber dem Jahr 2014 prognostiziert, also nahezu eine Verdopplung der Lungenkrebsfälle in Österreich. Lebten hierzulande 2014 7.200 Männer und 5.200 Frauen mit der Diagnose Lungenkrebs, so werden es den Prognosen der Statistik Austria zufolge im Jahr 2030 rund 11.700 Männer und 11.900 Frauen sein. Die Anzahl der an Lungenkrebs erkrankten Frauen werde somit um 129 Prozent ansteigen, die der Männer «nur» um 64 Prozent.

So profitieren Sie von medonline.ch

  • eLearnings, Literaturstudien
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews
  • Produktfortbildung

 

Melden Sie sich jetzt an & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN